Gab es einen Junggesellenabschied auf Malle, der nicht eskaliert ist?

Klare Antwort: nein. Selbstverständlich gehen alle Veranstaltungen dieser Art, insbesondere an dieser Location, irgendwann in einen Zustand über, für den es keinen treffenderen Begriff gibt als „kreatives Chaos“. 

Das Spaßigste daran sind später die Geschichten darüber wo und wie das Chaos jeweils endete: in einem der legendären Nightclubs wie dem Abraxas oder dem Tito’s, klassisch im Sand am S’Arenal, in irgendwelchen Appartements, auf einer der schönen Dachterrassen von Palma, im Hotel-Pool, auf einem Boot … .

Gleich wo und wie – Klaus akzeptierte immer jedes mögliche Ende. Nur eines ging ihm jedes Mal, bei allen seinen Freunden, richtig auf die Nerven: das Chaos am Anfang der Geschichte – das mit der Planung.

Wenn man einen so großen Freundeskreis hat wie Klaus, dann geht es praktisch um eine ganze Lebensphase, in der man seine Buddys vom Junggesellenstatus in den eines ordentlichen Ehemannes begleiten muss. Solche Events beginnen in der Regel mit einem Missverständnis bei der ersten Abstimmung, einem falsch verstandenen Termin, einer dumm gelaufenen Flugbuchung oder einem Hotel, das doch nicht in Palma liegt, sondern in der 67Km entfernten Cales de Mallorca. Und dann kommen noch all die Kleinigkeiten dazu wie ungezählte Telefonate, E-Mails, Chats die kein Mensch mehr zurückverfolgen kann, sowie all die Dinge, die schlicht und einfach vergessen werden, weil nie jemand eine vernünftige ToDo-Liste gemacht hat.

Als vielbeschäftigter Firmengründer und Unternehmer, als Familienvater, als origineller Ideengeber und als ordnungsliebender Organisator im privaten Kreis fasste Klaus einen Entschluss: „Wir brauchen was zum organisieren!“

10 Jahre und hunderte Events später war es dann 2015 soweit. Inzwischen nannte sich sowas App. Und obwohl es davon bereits 1,2 Millionen in den App-Stores gab, fand sich doch keine einzige, die genau das machte was Klaus vorhatte: Gruppen organisieren. Also brachte er kurz entschlossen ein Team aus Investoren, Entwicklern, Programmierern, Markt- und Kommunikationsexperten, Grafikern und Testern an den Start um Anfang 2017 endlich eine fast perfekte Betaversion von „GroupJoyner“ stolz auf seinem Handy zu installieren. Mit mehreren Funktions-Modulen, die das Beste an guten Organisations-Ideen in einer App vereinten: Gruppen-Chat, Bilder und Filme posten, Umfragen starten und deren Ergebnisse im Blick behalten, Events anlegen, ToDo-Listen führen, Termine machen, Orte festlegen und vieles mehr. Weitere acht Wochen später, im März 2017, ging GroupJoyner endlich an die Öffentlichkeit. Dazu gehören eine eigene Website, ein professioneller Auftritt im Apple AppStore und im Google Play Store, professionelle Public Relation, eine Social Media Kampagne und natürlich große Ziele im App-Markt.

Warum wir Ihnen an dieser Stelle diese Geschichte erzählen? Weil es wohl kaum einen spannenderen Case für eine kreative Unternehmensberatung geben kann als maßgeblich an der Entstehung einer App wie GroupJoyner beteiligt gewesen zu sein.

Bei InnoWAYtion sind wir jedenfalls sehr stolz darauf. Sollten Sie jemals in die Situation kommen, irgendetwas in Richtung App machen zu wollen, sprechen Sie doch einfach mit denen, die das Chaos schon einmal besiegt haben. Wie genau das aussehen kann, erfahren Sie unter www.groupjoyner.de und auf der benutzerfreundlichen Oberfläche einer App mit großem Potenzial.

 

Groupjoyner appstore download  Groupjoyner google_play download

 

Über GroupJoyner

GroupJoyner ist die neue Mobile App, mit der sich auch größere Gruppen-Events spielend einfach planen, organisieren und durchführen lassen.

WER macht WANN, WO, WAS – das lässt sich ab sofort in wenigen Schritten aus einer einzigen digitalen Anwendung heraus steuern. Keine langwierige Terminfindung per Doodle, keine getrennt davon laufenden umständlichen Abstimmungsprozesse per Mail, Chat oder gar Telefon etc. – einfach die App auf dem Smartphone installieren, sich mit Namen, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum anmelden, und schon steht GroupJoyner bereit, das Event zum Erfolg zu machen.

Ob Familienfeiern, Sportveranstaltungen der Kinder, der Junggesellenabschied guter Freunde, Ausflüge oder Kurzurlaube mit Bekannten, Hilfsaktionen im sozialen Bereich: Dem Einsatz der Multi-User- und Multi-Feature-App sind kaum Grenzen gesetzt. Die klar strukturierte App-Oberfläche und die intuitive Nutzerführung machen es dem Anwender dabei einfach, jederzeit den Überblick zu behalten, und sorgen für ein völlig neues Planungserlebnis mit hohem Spaß-Faktor.

PRESSEKONTAKT

< elias communications >
Nadja Elias
Schulstraße 31
D – 80634 München
Tel.: +49 (0)89 15890306
E-Mail: presse@groupjoyner.de

Kontakt

InnoWAYtion Consulting
von Dellingshausen Grannemann Solá GbR
Comeniusstraße 1
D 40545 Düsseldorf